Salzachsteg Süd - Cobra

Wettbewerbsbeitrag für den Salzachsteg Süd, Salzburg
In Zusammenarbeit mit Werkraum Wien

EIN FUSSGÄNGERSTEG OHNE STÜTZEN

 
Pylon 
Ein Pylon mit Abspannung von einer Seite ist dynamischer als zwei Pylonemit symmetrischen Abspannungen von zwei Seiten.
 
Steg und Pylon als Einheit
Der Steg und sein Pylon "in einem Guss" ist schlicht und elegant. 
Statisch erweist sich die Einheit ebenfalls als vorteilhaft, es entstehen nur Minimallasten (vertikal aus Eigengewicht) für die Fundierung. Sowohl der Brücken- als auch der Pylonquerschnitt werden dem Kräfteverlauf nachgeformt. Dadurch ist eine sehr wirtschaftliche Bauweise gegeben.
 
Cobra
Durch Verschmelzung des Steges mit Pylon entsteht eine "Spannung", welche an die konzentrierten Kräfte einer aufgerichteten Cobra erinnert.
 
Platz zum Verweilen am Wasser
Auf der linken Flussseite ist die Fahrbahn soweit verbreitert, dass einerseits Fahrräder bequem einbiegen können, andererseits ergibt sich Platz für Sitzgelegenheiten mit beidseitiger Aussicht auf die Salzach.
 
Lage des Pylons
Der flussbegleitende Treppelweg bleibt auch bei der Steganbindung durchgängig geradlinig befahrbar. Durch die notwendige Anrampung verschiebt sich der Treppelweg etwas ins Landesinnere. Gleich hinter dem Weg ragt der Pylon auf dem bebaubaren Grundstück in die Höhe. Die Pylonabspannseile sind ebenfalls auf diesem Grundstück verankert.


Weitere Projekte

Back to Top