Wettbewerb Wohnbau Beethovenstraße

Wettbewerbsbeitrag zur Errichtung eines Neu-Wohnbaus in Salzburg
Offener Wettbewerb - Anerkunngspreis - 2009
Städtebau
Das orthogonale Netz der Umgebungsbauten in annähernd Nord-Süd Richtungwird übernommen.
 
Ausrichtung
Die Baukörper sind mit der Längsseite Richtung Süd – Südosten ausgerichtet.
 
Topographische Modellierung
Der östliche Bereich = Hof wird durch unterschiedlicheGeländemodelierungen gestaltet und fungiert als allgemeiner Aufenthaltsbereichund eignet sich für Kinder zum Spielen.
 
Auskragung
Ein Teil der Wohnungen ist nach Süden ausgerichtet.  Im 2. Und 3. OG kragen zwei WohnungenRichtung Hof aus um diesen räumlich zu schließen.
 
Zwei Baukörper
Es sind zwei Baukörper angeordnet um eine Durchwegung in Ost-WestRichtung zu ermöglichen.
 
Erschließung
Die Zugänge sind hofseitig an der Ostseite angeordnet. Drei Stiegenhäusermit Lift erschließen je 2 bis 3 Wohnungen pro Geschoß. Diese Zugänge sind durchdas Versetzen der Geschoße überdacht.
 
Orientierung
Wohnräume sind nach Südwest ausgerichtet und raumhoch verglast. Sämtliche  Schlafzimmer sind nach Osten ausgerichtet.
 
Terrassen
Um die Orientierung Richtung Sonne möglichst auszunutzen sind and derSüdseite und an der Westseite großzügige Terrassen angeordnet.
 
Belichtung
Eine optimale Belichtung in Kombination mit geschützten Außenbereichenwird durch zurückspringende Terrassen erreicht – pro Geschoß um 75 cm.
 
Fahrräder, Kinderwägen, Müll
EinNebenbaukörper für die Fahrräder und Kinderwägen befindet sich im Bereichzwischen den beiden Baukörpern. Ein weiterer, zweistöckiger Nebenbaukörperliegt am Ostrand des Grundstücks. Der obere Teil ist für Fahrräder undKinderwägen, der untere Teil ist für Müll und Hausmeisterutensilien.


Weitere Projekte

Nuts
Glider
Winklhof
Stadtkrug
TEACHING
Wohnung 2 Pfirster
2004 Erzbischöfliches Privatgymnasium Borromäum
Sternbrauerei - Split Rock
Multitisch
Dino
Back to Top