„Orchideen“
Holzbauten in Symbiose
 
Programm für SS 2012
Fachhochschule Salzburg, Holztechnologie und Holzbau in Kuchl
HTB / 2. Semester
2 EH 14-tägig
 
 
Wikipedia:
Orchideen können auf verschiedene Art und Weise wachsen. Man unterscheidet dabei folgende Formen:
epiphytisch, auf anderen Pflanzen wachsend (nicht als Schmarotzer)
terrestrisch, auf der Erde wachsend
lithophytisch, auf Felsen oder Steinen wachsend
Mehr als die Hälfte aller tropischen Arten wachsen als Epiphyten auf Bäumen.
 
Programm:
Unzählige, meist unbeachtete Bauten von Industrie- u. Gewerbeanlagen weisen große, brachliegende Dächer auf, welche mit Holzobjekten in Leichtbauweise gut bebaubar sind.
 
Ziel ist es Nutzungen für diese Bereiche zu finden und daraus Projekte in Holzbauweise zu entwickeln. Ähnlich der Wachstumsbereiche der Orchideen auf Bäumen sollen diese Holzbauten die Industrie- u. Gewerbebauten schmücken, beleben und bereichern.
 
Marktgerechte Begleitung des Projektes:
Als Unterstützung zur Erarbeitung entsprechender Entwicklungskonzepte hat sich Hr. Kurz Ditfried mit seiner Immobilienfirma 4 plus Management GmbH aus Hallein bereit erklärt, das Projekt zu begleiten. 
 
Teilnehmende StudentInnen:
Andreas Kücher, Charlotte Vanhoye, Clemens Arndt, Elena Ivanova, Johannes Jorda, Laura Andueza,  Lukas Jantscher, Malwina Moron, Maud Mathieu, Michael Berchtel, Reinhard Rieseneder, Stefan Koch,  Stefan Markus Reiterer, Wolfgang Götzinger

Weitere Projekte

2011 SS Gradierwerk, Inhalatorium
2013 SS Goldegg GipfelstürmerIn
2011-12 Massiv&Frei II
2009 Schneiden, Falten, Biegen
2004 Erzbischöfliches Privatgymnasium Borromäum
2011-12 Neue Hütten braucht das Land
2010-11 Massiv&Frei
2002 Sommerakademie
TEACHING
Back to Top